Tag des Judo

"Re" das ist die Begrüßung im Judo. Dazu setzt man sich auf die Knie und verbeugt sich. Dann teilten wir uns in vier Gruppen auf und übten den Fall, so dass wir uns nicht verletzten konnten. Falls man doch fiel, verletzte man sich nicht, denn die Matten, die man nur ohne Schuhe betreten durfte, waren weich. Um 12 Uhr gab es dann Fleischkäse und Würstchen. Danach bekam jeder einen Partner, den er versuchen musste, eine halbe Minute auf dem Boden zu halten, so dass er sich nicht auf den Bauch drehen konnte. Am Ende waren alle in der Lage, jemanden umzuwerfen und am Boden zu halten. 

von Lea, 6 Jahre alt und Sarah, 11 Jahre alt